70.626 Privatleasing-Angebote ohne Anzahlung, viele sofort verfügbar!

Änderungen vorbehalten. Preise und Daten galten zum Zeitpunkt der Erfassung des Angebots/Inserats. Es kann möglich sein, dass auf der Seite des Angebots/Inserats mittlerweile eine Änderung an den Daten vorgenommen wurde.

Während das gewerbliche Leasing von Firmenfahrzeugen heutzutage ein fest etabliertes Geschäftsmodell ist, hat das Privatleasing noch Aufholbedarf. Für den Unternehmer ist das klassiche Gewerbeleasing aus steuerlichen und wirtschaftlichen Gründen interessant. Der private Kfz-Halter gönnt sich mit dem Privatleasing alle zwei oder drei Jahre ein nagelneues Fahrzeug. Marke, Modell und Fabrikat kann er nach Belieben wechseln. Und bevor nach drei Jahren die erste AU/HU fällig ist, wird das Leasingfahrzeug zurückgegeben. Der einzige „Haken an der Sache“ – die monatliche Leasingrate muss bezahlbar sein, und aus dem Fahrzeughalter wird mit dem Leasing kein Fahrzeugeigentümer.

Aber – möchte man das überhaupt oder macht das oftmals günstige Privatleasing doch Sinn?

Privatleasing – kurz und verständlich erklärt

Das englische leasing heißt zu Deutsch Vermietung oder Verpachtung. Leasing ist im Grunde genommen das Vermieten beziehungsweise Mieten, in diesem Fall eines Autos. Die monatliche Mietzahlung, anders ausgedrückt Leasingrate, wird bei einem möglichen späteren Eigentumserwerb auf die Kaufsumme angerechnet.

Der gravierende Unterschied – mit dem Leasing übernimmt der Fahrzeugnutzer als Leasingnehmer alle Risiken, Rechte und Pflichten; bei der klassischen Miete hingegen verbleiben sie beim Vermieter. Beim Leasing obliegt die Haftung für eine Fahrzeugbeschädigung dem Leasingnehmer. Er nutzt das Leasingfahrzeug wie ein Fahrzeugeigentümer, obwohl er es rechtlich nicht ist.

Zum Ablauf des Leasingvertrages hat der Leasingnehmer die Möglichkeit – und oftmals ein bevorzugtes Erstzugriffsrecht -, das Leasingfahrzeug zu kaufen. Das bedeutet dann eine neue Rechts- und Finanzierungssituation.

Privatleasing sinnvoll? Sinn und Zweck von Privatleasing – Vorteile vs. Nachteile

Der besondere Reiz mit Alleinstellungsmerkmal bei einem Privatleasing sind die Finanzierung sowie das Neufahrzeug mit Erstzulassung nach zwei, drei oder spätestens vier Jahren. Leasing ist, ebenso wie der Autokredit, eine Form der Fremdfinanzierung. Die Laufzeit des Leasingvertrages ist jedoch deutlich kürzer als der Autokredit. Warum? Das Leasingfahrzeug wird nach wenigen Jahren mit einem Restwert an den Leasinggeber zurückgegeben. Der Autokredit hingegen korrespondiert mit dem Gesamtkaufpreis für das Fahrzeug. Daraus ergibt sich wahlweise eine längere Kreditlaufzeit oder eine deutlich höhere monatliche Kreditrate. Eins wie das andere steht im deutlichen Gegensatz zu der moderaten Leasingrate.

Nach Ablauf des Leasingvertrages gibt es eine Entscheidungsfreiheit zu allen Seiten hin – neuer Leasingvertrag, Anschlussfinanzierung mit Autokredit, Kauf eines Gebrauchtwagens mit Barzahlung oder Autokredit, temporärer oder dauerhafter Verzicht auf ein Auto.

Im Hinblick auf den Restwert des Leasingfahrzeuges nach Vertragsende besteht eine direkte Einflussnahme auf die Leasingkosten. Sie orientieren sich an harten Faktoren wie der Kilometerlaufleistung sowie am Fahrzeugzustand zum Zeitpunkt der Rückgabe. Die Unterschreitung der vertraglichen Kilometerzahl wird pro nicht gefahrenen Kilometer rückvergütet. Umgekehrt reduziert sich der Restwert bei außervertraglichem beziehungsweise überdurchschnittlichem Verschleiß oder bei Schäden am Fahrzeug. Das führt zu einer nicht vorab kalkulierbaren Nachzahlung und erhöht rechnerisch die Leasingrate.

Vorteile Privatleasing auf einen Blick

  • keine oder eine nur geringe Kapitalbindung
  • Planungssicherheit für die laufenden Kfz-Kosten
  • Keine Fremdfinanzierung in Eigenregie – Vertragshändler als Leasingvermittler regelt alles
  • kurzfristiger und überschaubarer Finanzierungszeitraum
  • alle zwei bis drei Jahre erst zugelassenes Neufahrzeuges ohne eine mit dem Autoneuwert korrespondierende Zahlung [Stichwort: Liquiditätsschonung]
  • viele Leasingfahrzeuge sind sofort verfügbar
  • oft günstige Privatleasing Angebote

Nachteile Privatleasing auf einen Blick

  • kein Eigentumserwerb des Fahrzeuges
  • bei Nichteinhaltung einzelner Vertragsinhalte folgt eine nicht kalkulierbare Nachzahlung
  • mögliche Vertragsbindung an Partnerwerkstatt von Vertragshändler und/oder Leasinggeber [Autobank]
  • Dreiecksverhältnis Vertragshändler/Autohersteller, Leasinggeber und Leasingnehmer kann zu juristisch problematischen bis unschönen Situationen führen, die erfahrungsgemäß zulasten des Leasingnehmers gehen

Grundsätzlich bietet das Privatleasing sehr viele Vorteile. Wichtig dabei ist, dass die vielen Leasing Angebote verglichen werden. Fragt gerne auch beim Händler nochmal nach und informiert euch gründlich über die Konditionen. Diese sind bei seriösen Anbieter absolut transparent. Leasinger.de arbeitet hier ausschließlich mit Leasinganbieter, die auch online Berechnungen zulassen. Probiert es einfach aus!

Günstige Privatleasing auch für E-Autos und sofort verfügbar?

E-Autos sind die Zukunft. Ab 2035 hat das EU-Ministerrat das Verbot von Verbrenner beschlossen. Es sind somit nur noch emissionsfreie PKW und leichte Nutzfahrzeuge neu zuzulassen. Wir haben vorgesorgt und können dir ebenfalls günstige Leasingangebote für Elektroautos anbieten. Nicht bei allen Leasinganbieter sind die E-Autos sofort verfügbar. Oftmals sind Neubestellung mit einer kleinen Wartezeit verbunden. Doch keine Sorge! In unseren Angeboten befinden sich Leasinganbieter mit sofort verfügbaren E-Autos auch zu günstigen monatlichen Leasingraten. Wir haben hierzu laufend verschiedene Elektromodelle auf unserer Seite zum Vergleich. Nur ein guter Leasingvergleich hilft beim Sparen oder gleich bei Leasinger.de über 70.626 Angebote vergleichen.

Privatleasing ohne Anzahlung für Hybridautos möglich?

Lange Zeit war der Hybrid in Sachen umweltfreundliche Alternative die Nr. 1. Gedacht vor allem für kurze Strecken innerhalb der Stadt. Besondere Vorteile genießen Mitmenschen die täglich die Fahrtstrecken ausschließlich rein elektrisch nutzen können. Die Einsparungen von Sprit und der deutlich geringeren Steuerlast im Vergleich zu einem Verbrenner sind absolut spürbar. Deshalb ist auch das Hybridauto für Privatleasing prädestiniert. Wie auch beim E-Auto gibt es genügend Leasinganbieter die Privatleasing ermöglichen. Auch haben wir auf Leasinger.de über 70.626 Leasingangebote, die auch teilweise sofort verfügbar sind.

Leasing ohne Anzahlung für privat

Damit früher Anbieter bei Privatleasing Angebote mit günstigen Monatsraten anbieten konnten, wurden früher Anzahlungen gefordert. Selbstverständlich waren die Leasingangebote mit den geringen monatlichen Leasingraten auf dem ersten Blick somit günstig und sehr verlockend. Schade dabei war nur, dass am Ende der Vertragslaufzeit das Fahrzeug wieder komplett an den Leasinganbieter zurück ging und die Anzahlung auch grundsätzlich weg war. Sehr zum Nachteil der Privatleasingnehmer. Das haben auch die Leasinganbieter erkannt, weshalb Privatleasing ohne Anzahlung entwickelt wurde und immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Vorteil ist, dass trotz 0,- € Anzahlung die Monatsraten auch gering bleiben können. Wichtig dabei ist ein guter Vergleich der günstigen Leasingangebote. Leasing mit 0,- € Anzahlung gibt es inzwischen bei vielen Leasinganbieter. Kurzer Überblick der allgemeinen Vorteile:

• Auswahl an Leasingfinanzierungen, so dass am Ende der Leasinglaufzeit Kauf, Rückgabe oder Fortführung möglich ist • Eine liquiditätsschonende Variante, da hohe Anzahlungen wegfallen • Keine Anzahlung bedeutet je nach Angebot nicht mehr zwangsläufig höhere Leasing-Monatsraten • Nicht mehr nur für Gewerbeleasing, sondern eben auch für Privatleasing möglich • Je nach Leasinganbieter sind die Autos auch sofort verfügbar und günstig zu bekommen • Auswahl zwischen E-Autos, Hybrid und Verbrenner

All-Inklusive Package

Diese Serviceleistung ist im beiderseitigen Interesse von Leasinggeber und Leasingnehmer. Eine regelmäßige bis optimale Wartung und Pflege des Autos gewährleistet den vereinbarten Restwert. Der Leasingnehmer seinerseits fährt ein jederzeit absolut verkehrssicheres Auto. All-inklusive beinhaltet die Kfz-Versicherung mit Haftpflicht-, Vollkasko- und GAP-Versicherung für den Fall des Totalschadens. Das Leasing wird mit einer Restschuld- respektive einer Risikolebensversicherung abgesichert. Jegliche Kosten für regelmäßige Wartung, Inspektion bis hin zur HU/AU sind abgegolten, ebenso wie Kosten für sämtliche Verschleißteile.

Kurz gesagt: Mit Ausnahme des Kraftstoffes wie Benzin, Diesel oder Strom sind sämtliche anfallenden Kosten durch das Inklusive Package abgegolten. Alles wird unter einem Dach abgewickelt und bleibt in einer Hand.

Spezifische Privatleasing-Angebote

Der umgangssprachliche Behindertenrabatt gehört zu den Soft Skills beim Privatleasing. Die Privatleasing-Angebote variieren von Vertragshändler zu Vertragshändler. Üblich ist eine Rabattierung bei einem Grad der Behinderung, kurz GdB ab 50 Prozent aufwärts. Der wird mit dem amtlich ausgestellten Behindertenausweis nachgewiesen. Die Höhe des Behindertenrabattes liegt im niedrigen bis mittleren zweistelligen Prozentbereich des Fahrzeug-Listenpreises. Das Leasingfahrzeug wird ausschließlich auf den Inhaber des Schwerbehindertenausweises als Leasingnehmer zugelassen.

Die Höhe des Behindertenrabattes korrespondiert mit dem Merkzeichen des im Ausweis bestätigten körperlichen Handicaps und dem GdB-Prozentsatz

  • Kein Merkzeichen
  • G = erhebliche Gehbehinderung
  • aG = außergewöhnliche Gehbehinderung

Privatleasing Finanzierungsvarianten

• Ohne Anzahlung

Das ist die für den Leasingnehmer „liquiditätsschonendste“ Variante. Außer den vertraglichen Monatsraten werden keine weiteren Leasingkosten fällig. Ohne Anzahlung, alternativ Einmalzahlung genannt, erhöht sich dementsprechend der Restwert. Davon ist der Leasingnehmer allerdings nur dann betroffen, wenn er nach Leasingende das Leasingfahrzeug kauft, also übernimmt.

• Mit Anzahlung

Der Wert des Leasingfahrzeuges ist und bleibt immer derselbe. Mit der Einmalzahlung zu Leasingbeginn reduzieren sich wahlweise der Restwert oder die monatlichen Leasingraten.

Dazu lohnt sich ein Angebotsvergleich zwischen mehreren Vertragshändlern. Einerseits hat der potenzielle Leasingnehmer eigene Vorstellungen, andererseits aber auch der Leasinggeber über den Vertragshändler. Der besteht zum Beispiel auf eine Einmalzahlung, während das für den Fahrzeughalter undiskutabel ist. In diesem Fall sollte auf alternative Finanzierungsangebote nicht verzichtet werden.

Nach wie vor ist die Situation im örtlichen Autohandel unverändert, dass der Vertragshändler buchstäblich jede Neuzulassung braucht. Ein Geschäft, das er selbst machen kann, darf und will er nicht seinem Konkurrenten überlassen.

Bonität und Schufa

Das Privatleasing ist, ebenso wie der Autokredit, ein Ratenzahlungsvertrag über mehrere Jahre hinweg. Kreditgeber ist ein nach dem Kreditwesengesetz KWG zugelassenes und zertifiziertes Kreditinstitut – in der Regel eine Privatbank.

Jeder Kreditgeber macht die Kreditvergabe von der Bonität, anders gesagt von der Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers abhängig. Bewertungsgrundlage ist der Score der privaten Wirtschaftsauskunftei Schufa mit Sitz in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden. Der in Prozenten ausgewiesene Score gibt eine für den Kreditgeber verlässliche Auskunft über Zahlungsfähigkeit und Zahlungswilligkeit des Kreditsuchenden. Der rechnerische Schufa-Bestwert beträgt 100 Prozent – je höher der Score über 90 Prozent, umso besser die Bonität.

Ein Privatleasing ohne Schufa ist grundsätzlich möglich, es wird von seriösen Kreditinstituten jedoch so gut wie gar nicht angeboten. Sie sind bestrebt und gehalten, ihr eigenes Kreditausfallrisiko höchstmöglich einzuschätzen sowie anhand von Zahlen, Daten und Fakten zu prüfen. Diese Möglichkeit bietet unter gewissen Voraussetzungen eine Selbstauskunft des Kreditsuchenden. Sie zu prüfen, zu bewerten und zu hinterfragen ist aufwändig, umständlich und kostet viel Manpower. Für den Kreditgeber ist es insofern deutlich einfacher, den Schufa Score abzufragen und dann digital sowie ohne weitere Nachfrage oder Rücksprache über das Privatleasing zu entscheiden.

Kurz gesagt: Ein Privatleasing ohne Schufa ist zwar theoretisch, praktisch allerdings kaum möglich.

Beliebte Marken und Fabrikate bei Privatleasing sind zum Beispiel VW, SEAT, Ford etc.

Der Leasinggeber hat ein vitales Interesse daran, das vom Leasingnehmer zurückgegebene Leasingfahrzeug gewinnbringend weiter zu verwerten. Eine entscheidende Grundlage dafür ist die Nachfrage am Fahrzeugmarkt. Sie ist umso größer, je gefragter das Auto ist. Das trifft auf die gängigen Automarken mit ihren viel gefahrenen Modellen und Fabrikaten zu.

Beispiele dafür sind die Fahrzeugmarken Golf, Ford, Opel oder SEAT. Die –nach wie vor – beliebtesten Modelle unter den Top 10 sind - VW Polo - SEAT Ibiza - Ford Kuga - SEAT Leon - VW Golf

Privatleasing Erfahrungen und Resümee

Das Pkw Privatleasing ist sowohl eine sinnvolle Ergänzung als auch Bereicherung unter den Angeboten der Autofinanzierung. Während das gewerbliche Leasing vorwiegend aus steuerlichen Gründen gewählt wird, bietet das Privatleasing die Möglichkeit, ohne finanzielle Investition (ohne Anzahlung) oder bei einer moderaten Leasingrate dauerhaft das immer neueste Modell der ausgewählten Automarke zu fahren. Die Auswahl an Privatleasingangebote sind enorm: E-autos, Hybrid oder Verbrenner. Alles inzwischen auch ohne Anzahlung möglich und ebenfalls – je nach Leasinganbieter – sofort verfügbar. Sparen kann man durch gute Recherche und eben Leasinger.de. Wir verschaffen einen schnellen und transparenten Überblick.

**Fazit: **Wir können aus eigener Erfahrung Privatleasing empfehlen. Kein Eigentum am Fahrzeug zu schaffen, muss nicht von Nachteil sein - denn selbst das bestgepflegte Auto verliert über die Jahre hinweg seinen Wert. Spätestens dann steht der Kfz-Halter erneut vor der Frage: Privatleasing oder Autokredit!